WGT 2020Steh auf und geh

Ich würde ja gerne, aber…“ Wer kennt diesen oder ähnliche Sätze nicht? Doch damit ist es bald vorbei, denn Frauen aus Simbabwe laden ein, über solche Ausreden nachzudenken: beim Weltgebetstag am 06. März 2020.
Frauen aus Simbabwe haben für den Weltgebetstag 2020 den Bibeltext aus Johannes 5 zur Heilung eines Kranken ausgelegt: „Steh auf! Nimm deine Matte und geh!“, sagt Jesus darin zu einem Kranken. In ihrem Weltgebetstags-Gottesdienst lassen uns die Simbabwerinnen erfahren: Diese Aufforderung gilt allen. Gott öffnet damit Wege zu persönlicher und gesellschaftlicher Veränderung.
Die Autorinnen des Weltgebetstags 2020 wissen wovon sie schreiben, denn ihre Situation in dem krisengeplagten Land im südlichen Afrika ist alles andere als gut. Überteuerte Lebensmittel, Benzinpreise in unermesslichen Höhen und steigende Inflation sind für sie Alltag und nur einige der Schwierigkeiten, die sie zu bewältigen haben.
Die Gründe für den Zusammenbruch der Wirtschaft sind jahrelange Korruption und Misswirtschaft und vom Internationalen Währungsfonds auferlegte aber verfehlte Reformen. Bodenschätze könnten Simbabwe reich machen, doch davon profitieren andere.

 

Weltgebetstag, Freitag, 6. März 2020 in der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Gelsenkirchen

Altstadt Rotthausen Schalke Feldmark

15 Uhr:
Kaffeetrinken in der Erlöserkirche,
Ev.-Freikirchliche Gemeinde, Blumendelle
16:00 Uhr Einsingen der Lieder
16:30 Uhr: Gottesdienst

19:00 Uhr
Gottesdienst mit Ausklang und gemeinsamer Mahlzeit
im Gemeindehaus Altstadt

15 Uhr:
Gottesdienst in der St. Barbara-Kirche,
anschließend Kaffeetrinken

15 Uhr:
Info-Nachmittag im Katharina von Bora-Haus
16:30 Uhr: Gottesdienst in der Friedenskirche
15 Uhr:
Info-Nachmittag in der Kreuzkirche
mit gemeinsamem Kaffeetrinken und
Infos zum Gastgeberland „Simbabwe“
16:30(!) Uhr: Gottesdienst ebd.