Plakat 3G

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung am 30.8.2021 beschlossen, den Empfehlungen der Landeskirche  zu folgen:

Für das kirchliche Leben bedeutet der Wechsel von den Inzidenzstufen zur 3G-Regel, dass auch bei einer Inzidenz über 35 vieles wieder möglich ist: Gottesdienste ohne Beschränkung der Platzzahl und ohne Mindestabstand, Verzicht auf Masken und Kontaktdatenerfassung. Ein lebendiges Gemeindeleben - trotz vielerorts steigender Infektionszahlen. Vor diesem Hintergrund und zum Schutz nicht immunisierter Menschen, zum Beispiel von Kindern und Jugendlichen, hält die westfälische Landeskirche es für sinnvoll, die 3G-Regel auch auf Gottesdienste in Innenräumen anzuwenden. Die neue Normalität, die jetzt in vielen Bereichen des Alltags gilt, soll auch in Kirchen und Gemeindehäusern Einzug halten.

♦ Die Evangelische Emmaus-Kirchengemeinde Gelsenkirchen feiert Gottesdienste ab sofort unter den Bedingungen der 3G-Regel!
♦ Mitfeiern / teilnehmen kann, wer vollständig geimpft  oder genesen oder getestet (Nachweis nicht älter als 48 Std.) ist.
♦ Impfbescheinigung  oder Impfzertifikat des RKI als App oder Bescheinigung über die Genesung  oder der aktuelle Testnachweis und in ein gültiger Lichtbildausweis müssen mitgeführt und vorgezeigt   werden!
♦ Dafür kann auf den Mindestabstand und die Nachverfolgung verzichtet werden.

Für den gemeinsamen Gemeindegesang, der nun endlich wieder möglich ist, legen Sie / legt Ihr bitte eine medizinische Maske an!!!“