Nur 9 Monate währte das „Gastspiel“ von Pfarrer Helmert in unserer Emmaus-Kirchengemeinde. Der Start Anfang April fiel ja mitten hinein in den ersten Lockdown: keine Gottesdienste, keine Gemeindegruppen und -kreise, keine Ausschuss- und Presbyteriumssitzungen – Pfarrer Helmert´s erste Kontakte mit den Menschen der Emmaus-Kirchengemeinde kamen über die Gottesdienste bei Trauerfeiern auf den Friedhöfen zustande.
Ab Mitte Mai dann änderte sich das, und Woche für Woche konnte er sich bei uns besser einfinden, nahm mit großer Selbstverständlichkeit an Presbyteriums- und Ausschusssitzungen teil, feierte mit der Gemeinde Gottesdienste in unseren vier Kirchen, und nach der Sommerpause war er auch vor allem in der Konfi-Arbeit und im neuen social-media-team sehr aktiv.
Im November hat ihn das Presbyterium der Evangelischen Christus-Kirchengemeinde Herten zu ihrem Pfarrer gewählt und schon am 1. Januar 2021 wird er seinen Dienst dort antreten.

Für die und mit der Hertener Gemeinde freuen wir uns, und gratulieren wir ganz herzlich!
Wir sind dankbar, dass es bis zum Jahreswechsel gedauert hat, denn – obschon jetzt ja alle Gottesdienste und Veranstaltungen bis 10.1.2021 abgesagt sind – seine „Verstärkung“ hätten wir schon sehr vermisst!

Helmert Michael

Lieber Michael Helmert,

Gemeinde, Presbyterium und Pfarrteam danken Dir sehr für Deinen Dienst in unserer Mitte!

Für Deinen zukünftigen Dienst an anderer Stätte – aber doch in der Nachbarschaft – wünschen wir Dir alles Gute, einen guten Start (ob der Umstände wohl ähnlich wie bei uns im März), viel Erfolg, und dass Du unter Gottes Segen und mit Gottes Segen den Menschen in „Deiner“ neuen Gemeinde zum Segen wirst!

Herzlichst – im Auftrag der Gemeinde, des Presbyterium, des Pfarrteams und ganz persönlich –

Andreas Chaikowski, Pfarrer und z.Zt. Vors. des Presbyteriums