Logo Gemeinde bewegen

 

Presbyterwahl 2020

 

Unter dieser Überschrift findet am 1. März 2020 die Kirchenwahl in der Ev. Kirche von Westfalen und damit auch in unserer Gemeinde statt!
Kirchenwahl meint Wahl zum Presbyterium.
Gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern leiten die ehrenamtlich arbeitenden Presbyterinnen und Presbyter für vier Jahre die Kirchengemeinde. Sie sind verantwortlich für den Gottesdienst und den Kirchlichen Unterricht, für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Frauen, Männern, Familien, Seniorinnen und Senioren, für die Finanzen, das Personal und die Gebäude der Kirchengemeinde.
Wählbar ist, wer am Wahltag wahlberechtigtes Gemeindeglied ist und das 18. und noch nicht das 75. Lebensjahr vollendet hat.
Wählen darf, wer am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet hat und Mitglied der Kirchengemeinde ist.
Wenn mehr Kandidatinnen und Kandidaten benannt sind, als Stellen im Presbyterium zu besetzten sind, wird am 1. März 2020 gewählt.

In unserer Ev. Emmaus-Kirchengemeinde sind 18 Presbyteriumsstellen zu besetzen. Es wird in drei Wahlbezirken gewählt: in Alt-/Neustadt,  in Rotthausen und in Schalke/Feldmark. In jedem Wahlbezirk können sechs Presbyterinnen und Presbyter gewählt werden.

Am 15. November fanden entsprechend die drei  Bezirksversammlungen statt, mit denen das Wahlvorschlagsverfahren begonnen hat. Bis zum 29. November konnten Wahlvorschläge eingereicht werden.

Nach Prüfung  der eingegangenen Wahlvorschläge erfolgte die Bekanntgabe der einheitlichen Wahlvorschlagslisten duch Abkündigung im Gottesdienst am 5. Januar 2020.

Wahlvorschlagslisten

 Altstadt / Neustadt  Rotthausen  Schalke / Feldmark
1. Dirk Blum
2. Frank Mock
3. Ursula van Oosten
4. Rolf Rauschendorf
5. Barbara Schlue
6. Karin Skrodzki
1. Nicole Buschmann
2. Werner Göbelsmann
3. Angela Heid-Schilling
4. Jennifer Hill
5. Nicole Kampmann
6. Anja Primus
7. Ernst Stachorra
8. Esther Wilks
1. Volker Blase
2. Christian Eils
3. Ilona Hackbarth
4. Dieter Kidzun
5. Dr. Hartmut Ochs
6. Nicole Seier
zu besetzen sind hier 6 Presbyterstellen
(eine Wahl findet nicht statt)
zu besetzen sind hier 6 Presbyterstellen,
in Rotthausen wird am 1.3.2020 gewählt!
zu besetzen sind hier 6 Presbyterstellen
(eine Wahl findet nicht statt)

Sofern der einheitliche Wahlvorschlag nicht mehr Vorschläge enthält als Stellen zu besetzen sind, wird darauf hingewiesen, dass die Vorgeschlagenen mit der Bestandskraft des einheitlichen Wahlvorschlages als gewählt gelten.
Jedes wahlberechtigte Gemeindeglied konnte in der Zeit vom 06.01.2020 bis 10.01.2020 Beschwerde gegen diesen Wahlvorschlag und gegen einzelne Kandidatinnen und Kandidaten erheben. Mit der Beschwerde konnte auch die Zurückweisung von Wahlvorschlägen gerügt werden.

Nach Prüfung der eingegangenen Beschwerden durch den KSV erfolgt die Abkündigung des bestandskräftigen einheitlichen Wahlvorschlages im Gottesdienst am 26.01.2020.