Logo Gemeinde bewegen

 

Presbyterwahl 2020

 

Unter dieser Überschrift fand am 1. März 2020 die Kirchenwahl in der Ev. Kirche von Westfalen und damit auch in unserer Gemeinde statt!
Kirchenwahl meint Wahl zum Presbyterium.
Gemeinsam mit den Pfarrerinnen und Pfarrern leiten die ehrenamtlich arbeitenden Presbyterinnen und Presbyter für vier Jahre die Kirchengemeinde. Sie sind verantwortlich für den Gottesdienst und den Kirchlichen Unterricht, für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Frauen, Männern, Familien, Seniorinnen und Senioren, für die Finanzen, das Personal und die Gebäude der Kirchengemeinde.


In unserer Ev. Emmaus-Kirchengemeinde sind 18 Presbyteriumsstellen zu besetzen. Es gab drei Wahlbezirke: Alt-/Neustadt,  Rotthausen und  Schalke/Feldmark. In jedem Wahlbezirk konnten sechs Presbyterinnen und Presbyter gewählt werden.
Die Kirchenordnung sagt: Sofern der einheitliche Wahlvorschlag nicht mehr Vorschläge enthält als Stellen zu besetzen sind, wird darauf hingewiesen, dass die Vorgeschlagenen mit der Bestandskraft des einheitlichen Wahlvorschlages als gewählt gelten (§ 17 KWG). Das trifft auf alle drei Wahlbezirke zu, nachdem Nicole Buschmann und Esther Wilks ihre Kandidatur für den Wahlbezirk Rotthausen zurückgezogen haben.

Hiermit gelten als gewählt:

 Altstadt / Neustadt  Rotthausen  Schalke / Feldmark
1. Dirk Blum
2. Frank Mock
3. Ursula van Oosten
4. Rolf Rauschendorf
5. Barbara Schlue
6. Karin Skrodzki

1. Werner Göbelsmann
2. Angela Heid-Schilling
3. Jennifer Hill
4. Nicole Kampmann
5. Anja Primus
6. Ernst Stachorra

1. Volker Blase
2. Christian Eils
3. Ilona Hackbarth
4. Dieter Kidzun
5. Dr. Hartmut Ochs
6. Nicole Seier
 
Altstadtkirche
Einführung der Presbyter*Innen
Der für Sonntag, den 22. März geplante Einführungsgottesdienst findet nicht statt.
Die Einführung wird verschoben, einen neuen Termin gibt es noch nicht.
Das "alte" Presbyterium bleibt bis zur Einführung des "neuen" im Amt.