Kantorei5

 

 

 

In unseren Kirchen finden immer wieder verschiedenste Konzerte statt. Kantorei und Gospelchor, Flötenkreis und Posaunenchor, ... unsere Gemeinde hat selbst viele musikalische Gruppen, aber häufig begrüßen wir auch Gäste.

 

 

 

 

 

Andreas FröhlingAndreas Fröhling

Das Orgelfestival.Ruhr2019 erlebt am Sonntag, 28. Juli 2019 um 18:00 Uhr das zweite Konzert in der  Ev. Altstadtkirche. Es ist die siebente Veranstaltung innerhalb der ruhrgebietsweiten Konzertreihe, die bereits zum zwölften Mal fester Bestandteil im Kulturleben der „Metropole Ruhr“ ist.

„Formen und Farben“ nennt KMD Andreas Fröhling sein Konzertprogramm. Einer großen Choralbearbeitung des barocken Komponisten Matthias Weckmann steht ein modernes Werk von Roman Haubenstock-Ramati gegenüber – für beide Komponisten bedeuten ihre Geburtsjahre ein Jubiläum: Weckmann ist im Jahre 1619, Haubenstock-Ramati 200 Jahre später, im Jahre 1919 geboren. Die romantische Epoche dazwischen wird von August Ritter repräsentiert, dessen große Orgelsonate a-Moll das Programm beschließt.

Mittels einer Videoübertragung auf eine Großbildleinwand kann dem Organisten über die Schulter geschaut werden. Der Beginn des Konzertes ist 18.00 Uhr, um 17.45 Uhr wird in das Programm eingeführt.
Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Gelsenkirchen statt.

Orgelfestival.Ruhr 2019 I Sonntag, 28. Juli 2019, 18:00 Uhr (17:45 Uhr Konzerteinführung) I Ev. Altstadtkirche
Eintritt an der Abendkasse 10,- €, Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

Näheres (Biographie, Fotos, Programm usw.) unter www.orgelfestival.ruhr

 

 

 

Das erfolgreiche Festival wird fortgesetzt.

pulsar trioSchon jetzt liegt eine erste Anfrage für das Festival 2019 vor: Pulsar Trio

Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus freiem Jazzdenken und originären Worldbeats.
»Trotz ihrer vielen Taktwechsel, Breaks und Generalpausen wirkt die Musik] nie verkopft oder kompliziert, sondern bleibt stets nachvollziehbar und zugänglich, vielfach – dank eines ausgeprägten Gespürs für griffige Melodiebögen – sogar geradezu eingängig.« (Harry Schmidt)
Die creole – Preisträger konnten die hohe Qualität ihrer musikalischen Entdeckungsreise auf einer Vielzahl von Konzerten unter Beweis stellen. So gastierten sie u.a. auf den Leverkusener Jazztagen, dem Fusion-Festival, dem Glastonbury Festival, dem Rudolstadt Festival sowie dem Jazzfestival Izmir.
Mit ihrem 3. Album »Zoo of Songs«, das im April 2018 bei t3 records erschien, erschließen sich die drei Musiker noch einmal ganz neue musikalische Sphären – kontemplativ, elektronisch, rhythmisch listig, energiegeladen und in satten Klangfarben präsentiert sich das Trio herausragend gereift und mit diesem pointierten Freigeist, der es so unverwechselbar macht.
 
Pottpüree I Freitag, 20. September 2019, 18:00 Uhr (Einlass 17:45 Uhr) I Ev. Kirche Rotthausen I Eintritt frei