Kantorei5

 

 

 

In unseren Kirchen finden immer wieder verschiedenste Konzerte statt. Kantorei und Gospelchor, Jugendchor und Flötenkreis, ... unsere Gemeinde hat selbst viele musikalische Gruppen, aber häufig begrüßen wir auch Gäste.

Viel Freude beim Zuhören!

 

 

 

 

Plakat Orgelfestival 2018Das Orgelfestival.Ruhr2018 erlebt am Sonntag, 29. Juli 2018 um 18:00 Uhr das zweite Konzert in der Ev. Altstadtkirche. Es ist die siebente Veranstaltung innerhalb der ruhrgebietsweiten Konzertreihe, die bereits zum elften Mal fester Bestandteil im Kulturleben der „Metropole Ruhr“ ist.

Anastasia Kovbyk aus Russland, Preisträgerin mehrerer nationaler und internationaler Wettbewerbe, spielt in ihrem Konzert neben symphonischer französischer Orgelmusik auch das großartige Präludium und Fuge e-Moll von Johann Sebastian Bach sowie das Werk „Hell und Dunkel“ von ihrer Landsfrau Sofia Gubaidulina. Die vielfältige Klangwelt der Schuke-Orgel in der Altstadtkirche kommt in dem Programm von Anastasia Kovbyk besonders zur Geltung.

Mittels einer Videoübertragung auf eine Großbildleinwand kann der Organistin über die Schulter geschaut werden. Der Beginn des Konzertes ist 18:00 Uhr, um 17:45 Uhr wird in das Programm eingeführt.
Eintritt an der Abendkasse 10,- €. Schüler und Studenten haben freien Eintritt.

Das Konzert findet in Kooperation mit dem Kulturbüro der Stadt Gelsenkirchen statt.

Orgelfestival.Ruhr I 29. Juli 2018, 18:00 Uhr I Ev. Altstadtkirche



 

 

Ellis 1Carl Ellis, geboren in London, wuchs mit einer großen Liebe zur Musik auf. Er studierte darstellende Kunst für Musik und Tanz in seiner Heimatstadt. Nach Beendigung seines Studiums begann seine Laufbahn in Londons „West End“ mit seinem Debüt in „NOTRE DAME de PARIS“. Die Rolle des CLOPIN war Carl Ellis wie auf die Haut geschrieben.
Ellis 2Nach seiner erfolgreichen Zeit in diesem renommierten Musical  bildete er sich gesangstechnisch weiter und bekam aus Deutschland das Angebot zu einer Hauptrolle in Andrews Lloyd Webbers Musical „STARLIGHT EXPRESS“. Er verkörperte den PAPA sechs Jahre lang in diesem Weltmusical.
Im Jahr 2015 war Carl Ellis bei dem SAT1 TV-Format „THE VOICE OF GERMANY“ zu sehen.
Ein tragischer Autounfall zwang ihn zu einer größeren Pause.
,Nach seiner Genesung sorgt er nun wieder mit seiner kraftvollen und sonoren Stimme für Gänsehaut bei seinem Publikum. Jetzt begeistert er auf seiner GRATEFUL TOUR durch deutsche Städte.

Carl Ellis - GRATEFUL TOUR I 5. August 2018,19:00 Uhr I Ev. Kirche Rotthausen I VVK 19 Euro (incl. VVK-Gebühr), Reisebüro Scholz, Stadtmarketing Gelsenkirchen, Gemeindebüro, AK 21Euro

 

 

 

Plakat Orgelfestival Kinderkonzert 2018
 
 
Orgelmusik für Kinder, kombiniert mit einer spannenden Geschichte und passenden Bildern - das ist die Idee zu "Vom Wind, der nur spielen wollte". Entwickelt hat sie der Organist Michael Porr, der das Märchen schrieb, die Musik dazu komponierte und im Konzert selbst die Orgel spielt. Packend erzählt wird das Märchen von Schauspieler Wolfram Boelzle.
Das Einzigartige des Programms: Die Geschichte wird außerdem noch visuell live umgesetzt. Die Bilder, die die Illustratorin Annika Demmer während des Konzerts am Tablet zeichnet, werden über einen Beamer auf eine Leinwand projiziert. So können die Kinder das Entstehen der Bilder mitverfolgen und werden damit in den kreativen Schaffensprozess mit einbezogen. Zum Abschluss gibt es eine Orgelführung, bei der das Instrument Orgel kindgerecht vorgestellt und erklärt wird.
 
 
 
 
 
 
 
"Vom Wind, der nur spielen wollte" I 21.September 2018, 10:00 Uhr I Ev. Altstadtkirche
 
 
 
 
 
 
 
 
 
an erminig 1AN ERMINIG - Musique Celtique de Bretagne

Berichte von außergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der Stadt. Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen. Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. Das Programm PLOMADEG greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung. Das Programm bietet einen abwechslungsreichen Einblick in das Leben früherer Zeiten, wobei auch gelegentlich auf das Hier und Jetzt Bezug genommen wird.
Das Programm ist stark tanzorientiert und basiert auf der lebendigen Tradition des Fest-Noz, des bretonischen Musik- und Tanzfestes. Das Publikum ist eingeladen, sich bei den Tänzen einzureihen und mitzutanzen

Barbara Gerdes keltische Harfe, Bombarden, Flöten
Andreas Derow Gesang, schottischer und galicischer Dudelsack, Geige, Akkordeons, Drehleier
Hans Martin Derow Gitarre, irische Bouzouky, Akkordeon, Gesang
Thomas Doll Bass, Geige, Gesang
Amby Schillo Percussion
 
Freitag, 21. September 2018, 18:00 Uhr I Ev. Kirche Rotthausen I Eintritt frei