Kantorei5

 

 

 

In unseren Kirchen finden immer wieder verschiedenste Konzerte statt. Kantorei und Gospelchor, Flötenkreis und Posaunenchor, ... unsere Gemeinde hat selbst viele musikalische Gruppen, aber häufig begrüßen wir auch Gäste.

 

 

 

 

 

Passionskonzert 2019Um einige Musikstücke ranken sich Mythen und Legenden. Auch die Markus-Passion umgibt etwas Geheimnisvolles. Wer sie geschrieben hat, ist verloren gegangen und es ließ sich bis heute nicht ermitteln.
Dabei war diese Vertonung der Passionsgeschichte nach dem Evangelisten Markus schon im 18. Jahrhundert sehr beliebt. Davon zeugen einige Auff ührungen des Werkes, vor allem in Hamburg. In diesem Zusammenhang taucht auch der Name
»Keiser« als mutmaßlicher Urheber auf. Jedoch scheitern alle Versuche, diesem Namen eine bestimmte Person zuzuordnen.
In Bachs Notenbibliothek nimmt die Markus-Passion einen prominenten Platz ein: Es ist die einzige fremde Passionsmusik, die Bach nachweislich mehrmals aufgeführt hat. Für den jungen Bach war diese Markus-Passion ein Lehrstück, ohne welches seine eigenen Passionen in der bekannten Form nicht vorstellbar wären.
Ein Werk das Eindruck hinterlässt - bis heute!

 
Eine Aufführung der Gelsenkirchener Kantorei und dem Barockorchester Le chardon unter der Leitung von Jens-Martin Ludwig.
Eine Veranstaltung der Konzertreihe Leiden und Leidenschaft.
 
Markus-Passion I Freitag,  05.04.2019, 17 Uhr I Ev. Altstadtkirche I Eintritt frei
 

 
Russischer Abend 1Rotthausen meets the World

Die vier experimentierfreudigen Damen von Iva Nova aus Sankt Petersburg holen sich ihre Inspiration in der slawischen Folklore, die Musik der Band hat aber auch einen absolut eigenen wie auch wilden Touch.
Ihr musikalischer Ausdruck ist mächtig energiegeladen und temperamentvoll, bis hin zu verspielt und humorvoll, Russischer Abend 2weiblich und stolz. Wenn die Akkordeonspielerin ihr Instrument anstimmt, träumen wir sofort von den russischen Weiten. Aber wenn die Musikerinnen auch entfesselt mit Schlagzeug, Synthesizer und Effekten loslegen, erwecken sie sofort die Lust am subversiven Lebensgefühl der Großstadt. Iva Nova wurde 2002 in Sankt Petersburg gegründet, brachte 2004 ihr erstes Album heraus und startete damit sofort eine beispielhafte Livekarriere im In- und Ausland.
Seit dem touren die vier sympathischen Musikerinnen jedes Jahr durch etliche Clubs und Festivals in ganz Europa mit ihrer unverwechselbaren und packend phantasievollen Art: Sie bedienen sich bei den musikalische Traditionen ihrer Heimat, aber bewegen sich zugleich kreativ in alle erdenklichen Stilrichtungen, so dass auf ihren Liveshows zwischen gefühlvollen Songs und kraftvollem Punk alles möglich ist - das ist pure musikalische Anarchie!

Wie immer gibt es ein länderspezifisches Catering, Weine aus fairem Handel und eine Cocktailbar.

Russischer Abend I Freitag, 17. Mai 2019, 19:00 Uhr I Gemeindezentrum Rotthausen I Eintritt: VVK 5,- Euro, Ak 6,- Euro

 

Das erfolgreiche Festival wird fortgesetzt.

pulsar trioSchon jetzt liegt eine erste Anfrage für das Festival 2019 vor: Pulsar Trio

Treibend, pulsierend, vital. Raffinierte Rhythmen, freie Improvisation und Stücke, deren Melodien das Zeug zum Ohrwurm haben – mit scheinbar so gegensätzlichen Instrumenten wie Sitar, Piano und Drums lässt das Pulsar Trio nicht nur einen neuartigen Klangraum entstehen, sondern auch eine groovige Fusion aus freiem Jazzdenken und originären Worldbeats.
»Trotz ihrer vielen Taktwechsel, Breaks und Generalpausen wirkt die Musik] nie verkopft oder kompliziert, sondern bleibt stets nachvollziehbar und zugänglich, vielfach – dank eines ausgeprägten Gespürs für griffige Melodiebögen – sogar geradezu eingängig.« (Harry Schmidt)
Die creole – Preisträger konnten die hohe Qualität ihrer musikalischen Entdeckungsreise auf einer Vielzahl von Konzerten unter Beweis stellen. So gastierten sie u.a. auf den Leverkusener Jazztagen, dem Fusion-Festival, dem Glastonbury Festival, dem Rudolstadt Festival sowie dem Jazzfestival Izmir.
Mit ihrem 3. Album »Zoo of Songs«, das im April 2018 bei t3 records erschien, erschließen sich die drei Musiker noch einmal ganz neue musikalische Sphären – kontemplativ, elektronisch, rhythmisch listig, energiegeladen und in satten Klangfarben präsentiert sich das Trio herausragend gereift und mit diesem pointierten Freigeist, der es so unverwechselbar macht.
 
Pottpüree I Freitag, 20. September 2019, 18:00 Uhr (Einlass 17:45 Uhr) I Ev. Kirche Rotthausen I Eintritt frei

 
Achtung - Wettbewerb!!!
Bitte  täglich anklicken, weiterleiten usw., damit wir den Wettbewerb gewinnen und unser Pottpüree einen Preis bekommt.