Orgelfestival 2017...feiert die zehnte Auflage

Die ruhrgebietsweite Konzertreihe Orgelfestival.Ruhr feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum im Kulturleben der „Metropole Ruhr“.
Zum 500. Reformationsjubiläum werden in jedem der Festivalprogramme choralgebundene Orgelwerke mit Bezug zur Reformation zu hören sein. Das Festival hat sich bereits auf dem Weg zur Kulturhauptstadt 2010 zu einem festen Bestandteil des kulturellen Lebens der „Metropole Ruhr“ entwickelt. Es präsentiert hochkarätige Künstler mit spannenden Konzertprogrammen. Gute Tradition ist es inzwischen, nach Gelsenkirchen eine Organistin einzuladen.
In diesem Jahr war es Mona Rozdestvenskyte aus Litauen. Sie gastierte am 2. Juli in der Ev. Altstadtkirche. Rozdestvenskyte spielte Werke von Johann Sebastian Bach, Louis Vierne, Maurice Duruflé u.a.
Nach weiteren Stationen in Mühlheim, Bochum, Dortmund und Essen kehrt das Festival am 6. August nach Gelsenkirchen zurück.
Orgel festival Ruhe ADas Programm von KMD Andreas Fröhling wird insgesamt das Thema „Lied / Choral“ behandeln. Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Franz Liszt, Charles Tournemire, Charles Ives u.a. vertonen diese musikalische Gattung auf ihre jeweils eigene typische klangvolle Art und Weise. Die Orgel als Instrument ist hierfür wie geschaffen.
Mittels einer Videoübertragung auf eine Großbildleinwand kann dem  Organisten über die Schulter geschaut werden.



Orgelfestival.Ruhr2017 I  6. August2017, 18 Uhr, Einführung in das Programm: 17:45 Uhr I Evangelische Altstadtkirche I Eintritt 10 €, Schüler und Studierende frei