Kantorei3
Gelsenkirchener Kantorei und Kreuzkantorei, Orchester, Solisten
 
Nach dem erfolgreichen Projekt „Gaff nicht in den Himmel“ zum Lutherjahr freut sich die Gelsenkirchener Kantorei auf eine weitere Zusammenarbeit mit der Herner Kreuzkantorei. Beide Chöre haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder mit der Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy auseinandergesetzt, darunter die beiden großen Oratorien „Elias“ und  „Paulus“.  Im April 2018 folgt nun der „Lobgesang“ mit einer Aufführung in der Ev. Altstadtkirche und später in der Kreuzkirche. Der „Lobgesang“ op. 52 ist eine Mischung aus Sinfonie und Kantate für Soli, Chor und großes Orchester.
 
Den Text des Werkes stellte der Komponist aus Bibelzitaten sowie dem evangelischen Kirchenlied „Nun danket alle Gott“ von Martin Rinckart zusammen und arbeitete dabei drei Hauptthemen heraus: das Lob Gottes, Gottes Treue zu denen, die seiner Hilfe und seines Trostes harren, und der Aufstieg des Volkes Gottes aus der Finsternis zum Licht. Den Auftrag zur Komposition erhielt Mendelssohn vom Rat der Stadt Leipzig zum Anlass der Vierhundertjahrfeier der Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg. 
 

Freitag, 27. April 2018, 19:30 Uhr I Ev. Altstadtkirche I Eintritt: 15,-- €, ermäßigt 10,-- €